Startseite | News | Suchen | Archiv | Sprachriff | About

SUCHEN AUF WEBSITE Urs Scheidegger

Viele Namen und anderes mehr: «Ökoschuldentag», «Welterschöpfungstag»…

Verfasst von Urs Scheidegger |

«Earth Overshoot Day», seltener auch «Ecological Debt Day», auf Deutsch «Erdüberlastungstag», «Weltüberlastungstag», «Ökoschuldentag» oder auch «Welterschöpfungstag» – der Tag hat viele Namen und hat es auch anderweitig in sich.

«Earth Overshoot Day», «Ecological Debt Day», «Erdüberlastungstag», «Weltüberlastungstag», «Ökoschuldentag», «Welterschöpfungstag» – wie auch immer: Gemeint ist (global) der Tag, an dem die Menschheit ihre nachhaltig nutzbaren Erd-Ressourcen eines Jahres verbraucht hat. Er wird jedes Jahr vom Global Footprint Network errechnet und verdeutlicht die ökologischen Grenzen des Planeten.

Apropos «Welterschöpfungstag». Wer erschöpft hier wen? Gott die Welt? Oder die Welt sich gleich selber? Gott sei Dank gibt es alternative Übersetzungen auf deutsch dafür, was 1975 als «Earth Overshoot Day» das Licht der Welt erblickte: der Erdüberlastungstag. Oder noch griffiger: der Ökoschuldentag. Vereinfacht lautet die Formel: Biokapazität der Erde / Bioverbrauch der Erde * 365 Tage.

 

 

 

Die Schweiz lebt seit dem 13. Mai auf Pump
Ganz aktuell bedeutet das für die Schweiz: Sie hat alle Ressourcen für 2023, die das Land zwischen Jura und Alpen regenerativ zu erstellen sich in der Lage sieht, bereits am 13. Mai erschöpft. Die Schweiz lebt seit dem 13. Mai auf Pump. An diesem Datum wurden so viele Ressourcen verbraucht, wie die Schweiz im gleichen Zeitraum regenerieren kann. Die Schweiz verbraucht laut Overshootday.org mehr als viermal so viel, wie das hiesige Ökosystem erneuern kann. Ab Samstag lebt die Schweiz also nun auf Kosten künftiger Generationen und des Planeten.

Ähnlich sieht es im Jahr 2023 in Spanien («Ökoschuldentag» am 12. Mai) oder auf den Bahamas aus, wo die Ressourcen am 15. Mai erschöpft sind.  
An der Spitze des unrühmlichen «Welterschöpfungs»-Rankings steht übrigens Katar. Im reichen Wüstenstaat war der Earth Overshoot Day bereits am 10. Februar. Am 14. Februar folgte mit Luxemburg das erste europäische Land. Wie unsere Rangliste zeigt, liegt die Schweiz auf Platz 50 von 138 bewerteten Ländern…

Bei der Berechnung des Earth Overshoot Day spielt die Grösse eines Landes eine entscheidende Rolle. Je kleiner eine Industrienation, desto weniger eigene, nachwachsende Ressourcen kann sie erzeugen und umgekehrt.

 

Länderrangliste der «Welterschöpfungstage»…

Qatar10.Februar2023
Luxemburg14.Februar2023
Cookinseln11.März2023
Bahrain12.März2023
Kanada13.März2023
Vereinigte Arabische Emirate13.März2023
Vereinigte Staaten von Amerika13.März2023
Estland14.März2023
Belize15.März2023
Kuwait15.März2023
Trinidad und Tobago19.März2023
Mongolei21.März2023
Australien23.März2023
Belgien26.März2023
Dänemark28.März2023
Finnland31.März2023
Lettland1.April2023
Korea, Republik von2.April2023
Oman2.April2023
Schweden3.April2023
Österreich6.April2023
Litauen7.April2023
Singapur8.April2023
Tschechien12.April2023
Niederlande12.April2023
Norwegen12.April2023
Malta16.April2023
Brunei Darussalam17.April2023
Slowenien18.April2023
Neuseeland19.April2023
Russische Föderation19.April2023
Bermuda21.April2023
Irland21.April2023
Bhutan22.April2023
Kasachstan27.April2023
Saudi-Arabien27.April2023
Turkmenistan28.April2023
Polen2.Mai2023
Slowakei3.Mai2023
Deutschland4.Mai2023
Israel 4.Mai2023
Antigua und Barbuda5.Mai2023
Frankreich5.Mai2023
Japan6.Mai2023
Réunion6.Mai2023
Portugal7.Mai2023
Aruba11.Mai2023
Weißrussland12.Mai2023
Spanien12.Mai2023
Schweiz13.Mai2023
Bahamas15.Mai2023
Chile15.Mai2023
Italien15.Mai2023
Montserrat15.Mai2023
Malaysia16.Mai2023
Montenegro17.Mai2023
Großbritannien19.Mai2023
Griechenland21.Mai2023
Französisch Polynesien25.Mai2023
Barbados26.Mai2023
Bosnien-Herzegowina29.Mai2023
Kroatien29.Mai2023
Ungarn30.Mai2023
Zypern31.Mai2023
Südafrika1.Juni2023
China2.Juni2023
Bulgarien9.Juni2023
Guadeloupe9.Juni2023
Rumänien11.Juni2023
Martinique15.Juni2023
Guyana19.Juni2023
Türkei22.Juni2023
Argentinien24.Juni2023
Libysch-arabische Dschamahirija26.Juni2023
Iran, Islamische Republik27.Juni2023
Mauritius29.Juni2023
Bolivien5.Juli2023
Republik Nordmazedonien6.Juli2023
Paraguay8.Juli2023
Serbien8.Juli2023
Surinam8.Juli2023
Kaimaninseln9.Juli2023
Libanon14.Juli2023
Panama17.Juli2023
Tonga17.Juli2023
Fidschi5.August2023
Samoa6.August2023
Brasilien12.August2023
Grenada16.August2023
Mauretanien18.August2023
Namibia19.August2023
Dominica23.August2023
Eswatini23.August2023
Costa Rica25.August2023
Dschibuti25.August2023
Ukraine27.August2023
Venezuela, Bolivarische Republik30.August2023
Mexiko31.August2023
Botswana1.September2023
Britische Jungferninseln1.September2023
Peru3.September2023
Thailand3.September2023
Algerien4.September2023
Georgien7.September2023
Vietnam12.September2023
St. Lucia13,September2023
Aserbaidschan8.Oktober2023
Usbekistan11.Oktober2023
El Salvador12.Oktober2023
Äquatorialguinea13.Oktober2023
Tunesien13.Oktober2023
Ghana16.Oktober2023
Gabun23.Oktober2023
Armenien31.Oktober2023
Albanien3.November2023
Französisch-Guyana4.November2023
Republik Moldawien6.November2023
Kolumbien8.November2023
Guinea10.November2023
Demokratische Volksrepublik Laos10.November2023
Kap Verde11.November2023
Ägypten11.November2023
Guatemala14.November2023
Dominikanische Republik23.November2023
Salomon-Inseln23.November2023
Irak24.November2023
Kuba25.November2023
Jordanien25.November2023
Marokko26.November2023
Papua-Neuguinea2.Dezember2023
Indonesien3.Dezember2023
Ecuador6.Dezember2023
Myanmar15.Dezember2023
Tschad16.Dezember2023
Jamaika20.Dezember2023
Mali21.Dezember2023
Südsudan25.Dezember2023
Benin26.Dezember2023
Afghanistannone  
Angolanone  
Bangladeschnone  
Burkina Fasonone  
Burundinone  
Kambodschanone  
Kamerunnone  
Zentralafrikanische Republiknone  
Komorennone  
Kongonone  
Kongo, Demokratische Republiknone  
Elfenbeinküstenone  
Eritreanone  
Äthiopiennone  
Gambianone  
Guinea-Bissaunone  
Haitinone  
Hondurasnone  
Indiennone  
Kenianone  
Korea, Demokratische Volksrepubliknone  
Kirgisistannone  
Lesothonone  
Liberianone  
Madagaskar none  
Malawi none  
Mosambik none  
Nepalnone  
Nicaraguanone  
Nigernone  
Nigerianone  
Pakistannone  
Philippinen none  
Ruandanone  
São Tomé und Príncipe none  
Senegalnone  
Sierra Leone none  
Somalianone  
Sri Lanka none  
Staat Palästina none  
Sudannone  
Syrische Arabische Republik none  
Tadschikistannone  
Tansania, Vereinigte Republiknone  
Timor-Leste none  
Togo none  
Ugandanone  
Uruguaynone  
Jemen none  
Sambia none  
Simbabwe none  

 

Das Konzept des Earth Overshoot Day stammt von Andrew Simms von der britischen Denkfabrik New Economics Foundation, die 2006 gemeinsam mit dem Global Footprint Network die erste globale Earth Overshoot Day-Kampagne startete. Der WWF, die grösste Naturschutzorganisation der Welt, beteiligt sich seit 2007 am Earth Overshoot Day.

 

Wie es früher aussah…

Im Jahr 2017 lag der «Welterschöpfungstag» am 29. Juli bei einem Verbrauch von 1,71 in Erde-Einheiten. Der Trend der letzten Jahre zeigt eine deutliche Vorverlegung zu einem früheren Datum. 2023 wurde der Tag für den 28. Juli berechnet bei einem Verbrauch von 1,75 in Erde-Einheiten

Am 15. Mai 1962 liess die globale jährliche Ressourceni-Reserven übrig. Seit 1970 übersteigt der jährliche Verbrauch die global zur Verfügung stehenden Ressourcen.
1980 für den 4. November um 1,18 Erde-Einheiten, für den 11. Oktober 1990 um 1,29 Erde-Einheiten. 1993 für den 12. Oktober um 1,28 Erde-Einheiten, wobei es aufgrund verfeinerter Methodiken sowie neuer Erkenntnisse zu einer gewissen Schwankungsbreite z. B. aufgrund wetterbedingt unterschiedlicher Emissionen kommt.

Statistik der «Welterschöpfungstage» seit 1961

JahrÜberlastungstagVerbrauch in Erde-Einheiten
196115. Mai 19620,73 (In diesem Jahr hatte die globale jährliche Ressourceninanspruchnahme noch Reserven)
  
197029. Dezember1,01 (Seitdem übersteigt der jährliche Verbrauch die global zur Verfügung stehenden Ressourcen)
197120. Dezember1,03
197210. Dezember1,06
197326. November1,10
197427. November1,10
197530. November1,09
197616. November1,14
197711. November1,16
19787. November1,17
197929. Oktober1,21
19804. November1,18
198111. November1,16
198215. November1,14
198314. November1,15
19846. November1,18
19854. November1,19
198630. Oktober1,20
198723. Oktober1,23
198815. Oktober1,27
198911. Oktober1,29
199011. Oktober1,29
199110. Oktober1,29
199212. Oktober1,28
199312. Oktober1,28
199410. Oktober1,29
19954. Oktober1,32
19962. Oktober1,33
199729. September1,34
199829. September1,34
199929. September1,34
200023. September1,38
200122. September1,38
200219. September1,39
20039. September1,45
20041. September1,49
200525. August1,54
200619. August1,58
200714. August1,62
200814. August1,62
200918. August1,59
20107. August1,67
20114. August1,69
20124. August1,69
20133. August1,70
20144. August1,69
20155. August1,68
20165. August1,68
20171. August1,71
201829. Juli1,74
201929. Juli1,74
202022. August1,56
202129. Juli1,74
202228. Juli1,75

 

Machen Sie den ersten Schritt und berechnen Sie Ihren Fussabdruck (10 Minuten). Hier erfahren Sie, wann Ihr persönlicher Overshoot Day stattfinden würde.

 

 

Suchen - © Urs Scheidegger 1995 - 2023

***